Back to All Events

Musica Viva: BRSO/Faust/GrauSchumacher/Haynes/Rosman/Rundel

  • Herkulessaal der Residenz (map)

Musica Viva im Herkulessaal, München

TICKETS

MITWIRKENDE

Peter Rundel - Dirigent, Isabelle Faust - Violine, Klavierduo GrauSchumacher, Carl Rosman - Bassklarinette, Richard Haynes - Bassklarinette, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

PROGRAMM

Rebecca Saunders - "Aether" für zwei Bassklarinetten. Carl Rosman und Richard Haynes gewidmet. Deutsche Erstaufführung

Ondřej Adámek - "Follow me" Konzert für Violine und Orchester. Kompositionsauftrag der musica viva des Bayerischen Rundfunks, der Freunde des Symphonieorchesters des BR e.V., des Helsinki Philharmonic Orchestra und des Festival Musica Strasbourg. Uraufführung

Christophe Bertrand - "Vertigo" Konzert für zwei Klaviere und Orchester

Die musica viva des Bayerischen Rundfunks ist eines der weltweit bedeutendsten Foren der Gegenwartsmusik. Diese zukunftsorientierte Konzertreihe für zeitgenössische Musik präsentiert neue Orchester und Ensemblewerke sowie avancierte kammermusikalische Kompositionen experimentellen Charakters auf höchstem Niveau. Künstlerischer Leiter seit der Spielzeit 2011/12 ist Winrich Hopp.

"Follow me" von Ondřej Adámek erzählt einerseits von der sensiblen Beziehung zwischen einem Individuum und einer Gruppe, welche seinen Ideen zunächst folgt, diese dann jedoch auf eigene Art und Weise uminterpretiert und missversteht, um sich zuletzt sogar über die ursprüngliche Idee lustig zu machen. Andererseits erzählt das Werk von der fruchtbaren Begegnung zwischen dem jungen, ebenso begabten wie ideenreichen Komponisten Adámek und der Ausnahmesolistin Isabelle Faust, die ihn in einem Konzert mit Werken von Johann Sebastian Bach tief beeindruckte. „Follow me“ ist Isabelle Faust gewidmet und unter anderem von ihren Bach-Interpretationen beeinflusst.

Auf dem Programm stehen zwei weitere Werke: Rebecca Saunders „Aether“ für zwei Bassklarinetten, 2016 von Carl Rosman und Richard Haynes uraufgeführt und nun bei der musica viva erstmals in Deutschland zu hören, sowie „Vertigo“ein Werk des jung verstorbenen, höchst begabten französischen Komponisten Christophe Bertrand. In seinem an Farben und in der Instrumentierung reichen Stück bilden die beiden Solo-Klaviere ein Kaleidoskop im Zentrum des Orchesterklanges, aus dem ständig neue Klänge erwachsen. Das musica viva Konzert mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks wird dirigiert von Peter Rundel.

 

Earlier Event: December 7
ensemble proton bern: Abîmes
Later Event: January 1
2018 PREVIEW